Schulungen

Der Gesetzgeber fordert ab dem 01.04.2010 dass elektronische Nachweisverwahren (eANV) für Erzeuger, Beförderer und Entsorgungsanlagen von gefährlichen Abfallqualitäten.

Dies bedeutet, dass alle bisherigen Dokumente wie z.B. Begleitscheine und Entsorgungsnachweise in elektronischer Form erstellt und weitergegeben werden müssen.
Hierbei kommt einiges auf den Abfallerzeuger von gefährlichen Abfallstoffen zu!

In einem Tagesseminar beraten wir Abfallerzeuger, wie sie mit den neuen Anforderungen sicher und unabhängig umgehen können. Einige Stepps des Seminars möchten wir nachfolgend schon einmal aufzeigen:

  • Was ist ab dem 01.04.2010 vom Abfallerzeuger gefordert?
  • Wie setzt man diese Anforderungen kostengünstig um?
  • Welche Varianten gibt es die nötigen Daten zu übermitteln?
  • Vor- und Nachteile der einzelnen Kommunikationsmodelle!
  • Was für PC-Hardware Veränderungen sind nötig?
  • Welche Praxisbewährten Software Lösungen gibt es auf dem Markt?
  • Was ist eine elektronische qualifizierte Signatur?
  • Was ist unter Archivierung und Registerführung zu verstehen?
  • Was ist ZKS (Zentrale Koordinierungsstelle)?
  • Typische Fehler, die vermieden werden sollten!
  • Checkliste bis zum Laufenden System

Dies sind einige wesentliche Neuerungen, die auf jeden Abfallerzeuger zukommen werden!

Haben Sie hierzu Fragen? Wir machen Sie eANV-fit!